Theater

Theater 2019

Anfang November durfte Regisseur Jürgen Hackl die Theatergruppe des BSV Berg im Gau zu den ersten Proben begrüßen. Seither wird unerbittlich geprobt. Heuer wird mit "Deifi Sparifankerl" von Ralph Wallner ein eher modernes Theaterstück gespielt. Am 4. Januar hebt sich dann der Premierenvorhang im Hacklsaal.

Das ausgewählte Stück handelt von den beiden Geschwistern Senta (Angelina Fröhlich) und Bertl (Tobias Mayr), die Mühe haben, ihr bescheidenes Leben auf dem Ziegenbauernhof zu bestreiten. Senta, die eine grauenhafte Köchin ist, versucht redlich, ihren Bruder von Spitzbübereien abzuhalten. Bertl träumt von einem besseren Leben und droht, von seinem Freund Stutz (Markus Mayr) zu einer Lumperei überredet zu werden.

In dieser Situation erscheint der fidele, bayrische Teufel Luziferius Sparifankerl (Jürgen Hackl), der von seiner Großmutter beauftragt wurde, Bertl zu einer Untat anzustiften. Lucki, wie er sich nun nennt, freut sich, endlich wieder bayrisches Essen genießen zu können. Nur dem verflixten Schnaps muss er entsagen, da schon die kleinste Menge seine teuflischen Fähigkeiten schwinden lassen würde.

Sein diabolischer Plan scheint problemlos aufzugehen, aber die Ereignisse in der dramatischen Nacht überschlagen sich. Überraschende Intrigen, weibliche Verlockungen und mutiges Handeln lassen die Ereignisse zuspitzen. Und das Ende kommt unvermittelt und mit einem Knall. Der höllisch-heitere Dreiakter wird mit Sicherheit für den einen oder anderen Lacher im Hacklsaal sorgen, da sind sich die Verantwortlichen vom BSV jetzt schon sicher.

Quelle: www.donaukurier.de

Ansprechpartner

Jürgen Hackl (Tel. 0179 2227903)