Zur Anzeige der Fußballergebnisse / Tabellen unserer Mannschaften werden Cookies verwendet. Ohne deine Zustimmung wird nichts angezeigt.
wappen
skip to content

Aktuelle Nachrichten

09.10.2018
Samstag, Weinfest in Lampertshofen

gruppenbild

 

SAFE THE DATE! 
27. OKTOBER 2018 WEINFEST BERG IM GAU! 
Einlass ab 20:00 Uhr im Gasthaus Felbermaier in Lampertshofen.

Musikalische Begleitung und Aufruf zum Tanz gibt es von den Lauterbacher-Lausbuam.

Wir freuen Uns auf Euch!
Euer BSV Berg im Gau ❤️



weiter lesen



07.10.2018
Unsere D9-Junioren 2018/2019

gruppenbild

Oben von links:

Michael Bauer, Trainer Robert Bauer, Lorenz Winkler, Mario Schwarz, Fabian Grießer, Max Fischhaber

Unten von links:

Jonas Schmidmeir, Julian Bichle, Dennis Tuna, Nico Mayr, Tino Perconti.

 





Spielberichte

SSV Alsmoos-Petersdorf - BSV Berg im Gau 3:2

Veröffentlicht von Günter am 03.04.2018
Der BSV Berg im Gau musste am Karsamstag eine bittere 3 zu 2 Auswärtspleite beim SSV Alsmoos-Petersdorf einstecken. Die Gäste aus Berg im Gau waren von Anfang an Herr auf dem Platz und hatten in der ersten 20 Spielminute hochkarätige Tormöglichkeiten. Die Beste in jener 20. Spielminute, als Stefan Bichler allein vor dem Tor der Gastgeber auftauchte, den Ball jedoch nicht richtig traf und der Ball noch vor der Linie geklärt werden konnte. Bis zur 40.Spielminute passierte dann in Torraumszenen nicht viel. In der 40. Spielminute hatte der BSV für fünf Spielminuten einen kollektiven Tiefschlaf, den die Hausherren eiskalt ausnutzte. In der 40. Spielminute war es Stefan Simonovic, der seinen ersten Treffer erzielen konnte. Keine 120 Sekunden später war wieder Simonovic zur Stelle und köpfte zum 2 zu 0 ein. Praktisch mit dem Halbzeitpfiff, dann die Vorentscheidung, nachdem Simonovic von Bernhard Siegl im Strafraum von den Beinen geholt worden war, trat der Gefoulte selbst zum Strafstoß an und verwandelte sicher. Nach dem Seitenwechsel, ein unverändertes Bild, der BSV war überlegen und präsentierte sich definitiv nicht wie ein Tabellenletzter. Bereits 180 Sekunden nach Wiederanpfiff konnte Stefan Bichler auf 3 zu 1 verkürzen. Keine fünf Minuten später, war Johannes Angermayr zur Stelle und staubte zum 3 zu 2 ab. Nun keimte wieder Hoffnung auf und die Gäste versuchten den doch sehr verdienten Ausgleichstreffer zu erzielen, doch nun kehrte das Pech im Torabschluss wieder zurück und sie konnten bis zum Abpfiff, trotz guter Möglichkeiten keinen Treffer mehr erzielen, obwohl sie sogar ab der 82. Spielminute mit einem Mann mehr auf dem Feld waren, nachdem Mathias Benesch, nach wiederholten Foulspiel die gelb-rote Karte gezeigt wurde. Christian Bielmeier

Zuletzt geändert am: 03.04.2018 um 15:52


Zurück