Zur Anzeige der Fußballergebnisse / Tabellen unserer Mannschaften werden Cookies verwendet. Ohne deine Zustimmung wird nichts angezeigt.
wappen
skip to content

Aktuelle Nachrichten

09.10.2018
Samstag, Weinfest in Lampertshofen

gruppenbild

 

SAFE THE DATE! 
27. OKTOBER 2018 WEINFEST BERG IM GAU! 
Einlass ab 20:00 Uhr im Gasthaus Felbermaier in Lampertshofen.

Musikalische Begleitung und Aufruf zum Tanz gibt es von den Lauterbacher-Lausbuam.

Wir freuen Uns auf Euch!
Euer BSV Berg im Gau ❤️



weiter lesen



07.10.2018
Unsere D9-Junioren 2018/2019

gruppenbild

Oben von links:

Michael Bauer, Trainer Robert Bauer, Lorenz Winkler, Mario Schwarz, Fabian Grießer, Max Fischhaber

Unten von links:

Jonas Schmidmeir, Julian Bichle, Dennis Tuna, Nico Mayr, Tino Perconti.

 





Spielberichte

BSV Berg im Gau - TSV Kühbach 1:0

Veröffentlicht von Günter am 23.04.2017
Der BSV Berg im Gau machte am Sonntag beim Heimspiel gegen den TSV Kühbach einen Riesenschritt in Richtung Klassenerhalt. Man gewann gegen den Tabellennachbarn mit 1 zu 0.
Die Hausherren hätten bereits nach 180 Sekunden in Führung gehen müssen, als nach einer Freistoßflanke, Stefan Bichler an den Ball kam, beim Schuss jedoch gestört wurde, so dass die gute Möglichkeit vergeben wurde. Anschließend sahen die ca. 300 Zuschauer ein sehr schwaches Fußballspiel. Man merkte deutlich, dass beide Teams sehr nervös waren und keine Fehler machen wollten. Zwar war der TSV Kühbach teilweise in der ersten Hälfte optisch überlegen, doch Tormöglichkeiten wurden nicht erspielt. Auch bei den Gastgebern lief in der ersten Hälfte nicht viel zusammen, so dass auch hier keine Torchancen mehr in der ersten Hälfte kreiert wurden. Vielmehr haderten beide Teams mit dem Schiedsrichter Stefan Waschhauser, der sehr fragwürdige Entscheidungen traf und somit teilweise das Spiel hektisch machte.
Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie etwas besser. Man merkte beide Teams zwar noch die Nervosität an, doch die Gastgeber wirkten in den ersten Spielminuten nach Wiederanpfiff etwas wacher und entschlossener. In der 55. Spielminute dann das Tor des Tages: Nach einer Freistoßflanke durch Manuel Sojer von der rechten Seite, stand Stefan Bichler im Strafraum goldrichtig und nickte aus kurzer Distanz locker zur Führung ein. Nun konnten die Anhänger des BSV Berg im Gau zunächst mal aufatmen, zumal keine 60 Sekunden nach Wiederanpfiff Blaz Horvat, die Möglichkeit hatte den Ausgleich zu erzielen, er jedoch zulange wartete und der Ball durch die gut stehende Hintermannschaft des BSV, geklärt werden konnte. Endlich war etwas mehr Action in der Partie dachten sich die Zuschauer, das hauptsächlich aber an den Kübachern lag, die nun den Ausgleich erzielen mussten und offensiver wurden und sich doch die eine oder andere Tormöglichkeit erarbeiteten. In der 66. Spielminute dann ein herber Rückschlag für die Hausherren: Nach einem Foulspiel wurde der aus Eppertshofen stammende Tobias Mayr mit der gelb-roten Karte vom Platz gestellt. 180 Sekunden später dann die Riesenmöglichkeit der Gäste für den Ausgleich, doch BSV-Schlussmann Raphael Weber war auf den Posten und konnte den Torschuss von Blas Horvat stark parieren. In der Schlussphase verflachte dann die Partie wieder zunehmend. Die Hausherren zogen sich mit einem Mann weniger auf dem Feld weit zurück und lauerten auf Konter. Die Gäste wurde versuchten zwar sich Torchancen zu erarbeiten, es wurde allerdings hauptsächlich mit langen Bällen agiert, so dass sie die Hintermannschaft des BSV kaum in Bedrängnis brachten.
Kurz vor Schluss hätten der eingewechselte Tobias Prückl und Philip Gadletz bei einem Konter alles klar machen können, aber auch hier wurde zu ungenau gespielt, so dass auch diese Möglichkeit dahin war. Natürlich haderten auch beide Teams in der zweiten Hälfte mit den Entscheidungen des Schiedsrichters, die auch in der zweiten Hälfte teilweise nicht nachvollziehbar waren. Nach Schlusspfiff waren die Akteure, Verantwortliche und Fans des BSV Berg im Gau natürlich sehr glücklich über den wichtigen Sieg gegen den TSV Kühbach. Der BSV rangiert zwar weiterhin auf dem 11.Tabellenplatz, hat aber nun 6 Punkte Vorsprung auf den Abstiegsrang und zugleich den vielleicht noch wichtig werdenden direkten Vergleich gewonnen. Am nächsten Sonntag tritt der BSV Berg im Gau beim Lokalrivalen DJK Langenmosen an. 
Verena Bielmeier 

Zuletzt geändert am: 23.04.2017 um 22:37


Zurück