Zur Anzeige der Fußballergebnisse / Tabellen unserer Mannschaften werden Cookies verwendet. Ohne deine Zustimmung wird nichts angezeigt.
wappen
skip to content

Aktuelle Nachrichten

05.12.2018
Unsere Theaterabteilung 2018

gruppenbild

Bild in groß mit Namen

zur Aufführung




28.10.2018
Foto D6 - Jugend hinzugefügt

gruppenbild

Kniend von links:

Julian Bichle, Luis Fottner, Maxi Knauer, Kevin Krasniqi, Lionel Schlüter

Stehend von links:

Quirin Koppold, Reinhold Bichle, Levin Schillinger, Selina Tuna, Mario Schwarz, Philipp Bichle, Georg Bichle





Spielberichte

BSV Berg im Gau - TSG Untermaxfeld 1:2

Veröffentlicht von Günter am 25.09.2017
Der BSV Berg im Gau verlor am Sonntag sein Heimspiel gegen die TSG Untermaxfeld mit 2 zu 1 und konnte bisher noch keinen Punktgewinn in dieser Saison im heimischen Stadion verbuchen. Die Partei begann schleppend und die ca. 300 Zuschauer sahen in der ersten Hälfte kein gutes Spiel. Sehr viele Fehler auf beiden Seiten, so dass kaum ein Spielfluss zu Stande kam. Den ersten halbwegs nennenswerten Torabschluss hatten die Gäste in der 13. Spielminute nach einem Weitschuss, der jedoch über das Tor ging. Zwar waren die Hausherren teilweise, zumindest optisch überlegen, doch Tormöglichkeiten wurden in der ersten Hälfte kaum erspielt, so dass der Gästetorhüter Dominik Zach, zumindest vor dem Seitenwechsel einen ruhigen Nachmittag hatte. Völlig überraschend dann der Führungstreffer für die Gäste: Nach einem Freistoß aus 25 Metern aus der halblinken Position von Marco Veitinger, lag das Leder urplötzlich im Tor der Gastgeber (37.). Kurz vor der Halbzeitpause dann die große Möglichkeit für Berg im Gaus Stefan Bichler den Ausgleich zu erzielen, doch kurz bevor er einschieben wollte, wurde er noch entscheidend gestört und die Situation war bereinigt (43.). BSV-Spielertrainer Martin Finkenzeller, der krankheitsbedingt vorerst auf der Auswechselbank platznahm, fand in der Halbzeitpause wohl die richtigen Worte, denn nach dem Seitenwechsel änderte sich am Spielgeschehen einiges. Bereits Sekunden nach Wiederanpfiff zog Stefan Bichler aus 17 Metern ab und der Untermaxfelder Schlussmann musste sich ganz lang machen um den Ball noch zur Ecke klären zu können. Dann in der 52. Spielminute der etwas glückliche Ausgleich: Nach einem schnell ausgeführten Freistoß im Mittelfeld legte Jonas Müller stark auf Stefan Bichler weiter, der ohne Probleme ins Tor schob. Nun waren die Hausherren am Drücker und hatten in der Folgezeit mehrere gute Tormöglichkeiten, begünstigt natürlich durch einen Platzverweis den die Gäste hinnehmen mussten. Nach wiederholten Foulspiel musste Stefan Seissler in der 63. Spielminute den Platz mit der gelb-roten Karte verlassen. Anschließend waren die Hausherren absolut feldüberlegen und hätten mindestens ein Tor schießen müssen. Doch entweder parierte der Untermaxfelder Schlussmann prächtig oder die Hausherren hatten Pech, wie in der 73. Spielminute, als Christian Kornherr nur den Querbalken traf. Im direkten Gegenzug dann der erneute Führungstreffer für die Gäste, nach einem stark gespielten Konter, durch Andre Fleury. Nun wurden die Hausherren noch offensiver und erspielten sich weiterhin gute Möglichkeiten. Doch das Glück war an jenem Nachmittag nicht auf der Seite des BSV Berg im Gau. So traf Andreas Knauer in der 83. Spielminute auch nur den Querbalken. In den Schlussminuten versuchten es die Hausherren mit der Brechstange, kamen auch immer wieder gefährlich in den Strafraum der Gäste, doch zu einem Torerfolg kam es nicht mehr, so dass der BSV Berg im Gau diese Partie etwas unglücklich mit 2 zu 1 verlor. BSV-Akteur Korbinian Stachel, der weiterhin verletzungsbedingt dem BSV nicht zu Verfügung steht, brachte es nach dem Schlusspfiff treffend auf dem Punkt, „Wenn du sie vorne nicht machst, bekommst du sie hinten rein“. Durch die Niederlage rangiert der BSV weiterhin auf dem vorletzten Tabellenplatz, hat aber nun schon 4 Punkte Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz. Die zukünftigen Aufgaben werden auch nicht leichter, so muss der BSV am nächsten Sonntag beim Tabellenführer FC Affing antreten. Christian Bielmeier

Zuletzt geändert am: 25.09.2017 um 09:07


Zurück