Zur Anzeige der Fußballergebnisse / Tabellen unserer Mannschaften werden Cookies verwendet. Ohne deine Zustimmung wird nichts angezeigt.
wappen
skip to content

Aktuelle Nachrichten

09.10.2018
Samstag, Weinfest in Lampertshofen

gruppenbild

 

SAFE THE DATE! 
27. OKTOBER 2018 WEINFEST BERG IM GAU! 
Einlass ab 20:00 Uhr im Gasthaus Felbermaier in Lampertshofen.

Musikalische Begleitung und Aufruf zum Tanz gibt es von den Lauterbacher-Lausbuam.

Wir freuen Uns auf Euch!
Euer BSV Berg im Gau ❤️



weiter lesen



07.10.2018
Unsere D9-Junioren 2018/2019

gruppenbild

Oben von links:

Michael Bauer, Trainer Robert Bauer, Lorenz Winkler, Mario Schwarz, Fabian Grießer, Max Fischhaber

Unten von links:

Jonas Schmidmeir, Julian Bichle, Dennis Tuna, Nico Mayr, Tino Perconti.

 





Spielberichte

BC Aichach - BSV Berg im Gau 3:2

Veröffentlicht von Günter am 06.11.2017
Die Negativserie des BSV Berg im Gau hält weiter an. So verlor man am Sonntag beim Gastspiel gegen den BC Aichach mit 3 zu 2. Beide Mannschaften kamen gut in die Partie und hatten bereits in den Anfangsminuten die Möglichkeit in Führung zu gehen. In der vierten Spielminute kam der Aichach Stefan Schaffer zum Abschluss, doch das Leder ging knapp drüber. Keine 60 Sekunden später war es auf der anderen Seite Stefan Bichler, der den Ball nur knapp am Tor vorbeischoss. Weiter hatten zwar die Hausherren, das Zepter in der Hand, doch der BSV versteckte sich nicht und kam immer wieder gefährlich in Tornähe. In der 17. Spielminute hatten die Gäste Glück, als nach einem schlechten Rückpass von Manuel Mayer auf seinen Torhüter Raphael Weber, ein Aichacher Akteur dazwischen ging, die Kugel jedoch an den Pfosten setzte. Der Nachschuss ging ebenfalls an den Pfosten, bevor der Ball aus der Gefahrenzone geschlagen werden konnte. In der 26. Spielminute dann wieder eine gute Möglichkeit der Hausherren: Nach einer Flanke von der rechten Seite und dem anschließenden Kopfball, parierte Weber prächtig. Doch keine 120 Sekunden später der Führung der Hausherren: Nach einem weite Pass in die Sturmspitze kam Weber aus seinen Kasten geeilt, doch Leon Fischer kam einen Tick früher an den Ball und versenkte den Ball aus 25 Metern im Netz. Die doch verdiente Führung für den BC Aichach. Zwei Minuten dann vor dem Seitenwechsel erhöhte Leon Fischer sogar noch auf 2 zu 0, nachdem Raphael Weber einen Schuss stark parierte, und Fischer nur noch abstauben brauchte. Nach dem Seitenwechsel waren die Hausherren absolut Herr auf dem Platz und beim BSV ging nicht mehr viel zusammen. Sehr viele Abspielfehler im Aufbauspiel und eine schlechte Zweikampfbilanz zogen sich die gesamte zweite Hälfte durch die Reihen des BSV. So waren es hauptsächlich die Hausherren, die sich die Torchancen erarbeiteten und sie teilweise sehr fahrlässig vergaben. Zwar kam der eine oder andere gefährliche Angriff beim BSV schon zu Stande, doch diese hatten bis zur Schlussphase eher Seltenheitswert. In der 78. Spielminute dann die gefühlte Entscheidung der Partie. Nach einem Querpass konnte Korbinian Stachel die Situation bereinigen und spielte auf den BSV-Schlussmann Weber zurück, der traf den Ball jedoch nicht richtig und schoss, den gut nachgehenden Leon Fischer an, und das Leder kullerte ins Netz. Natürlich dachte die Zuschauer, die bei Regen und frischen Wind, bis dato ausgeharrt hatten, dass dies die Entscheidung war. Doch in der 85. Spielminute erzielte, nach einem starken Pass von Bernhard Siegl, Stefan Bichler, den Anschlusstreffer. Keine fünf Minuten später war es Johannes Angermayr, der den Ball an die Latte schoss und der Ball zurück im Spielfeld, durch Christian Kornherr über die Linie gedrückt wurde. Nur noch 3 zu 2 und Hoffnung keimte auf. In den Schlussminuten dann noch einmal Freistoß aus aussichtsreicher Position für den BSV, doch dieser brachte nichts mehr ein, so dass der BC Aichach verdient mit 3 zu 2 gewann. Der BSV Berg im Gau rangiert weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz und hat nun schon 12 Punkte Rückstand auf das rettende Ufer. Am nächsten Sonntag ist in Berg im Gau der Tabellenführer SC Griesbeckerzell zu Gast. Christian Bielmeier

Zuletzt geändert am: 06.11.2017 um 18:01


Zurück