wappen
skip to content

Aktuelle Nachrichten

18.01.2018
Mannschaftsfoto F1-Jugend hinzugefĂŒgt

gruppenbildF1-Jugend




18.01.2018
Mannschaftsfoto F2-Jugend hinzugefĂŒgt

gruppenbildF2-Jugend




 




BC Rinnenthal - BSV Berg im Gau 4:2

Spielberichte
Veröffentlicht von GĂŒnter am 16.10.2016
Der BSV Berg im Gau verlor am Samstag sein AuswĂ€rtsspiel gegen den BC Rinnenthal mit 4 zu 2 und steckt weiterhin im Abstiegskampf fest. Bereits nach 180 Sekunden wurde die Strategie von Spielertrainer Marcel Kappelmaier ĂŒber den Haufen geworfen. Nach einem MissverstĂ€ndnis zwischen dem aus Dettenhofen stammenden Tobias Mayr und Wolfgang Seel, der noch dazu am Ball vorbeigriff, musste Marco Surauer den Ball nur noch ĂŒber die Torlinie drĂŒcken. Im weiteren Verlauf der Anfangsphase waren die Gastgeber absolut Herr auf dem Platz und versuchten das zweite Tor nachzulegen. Doch die TorabschlĂŒsse waren immer zur ungenau. Nach einer guten Viertelstunde wendete sich das Blatt und die GĂ€ste kamen besser ins Spiel. Doch Tormöglichkeiten waren Mangelware. Die Hausherren hingegen versuchten kompakt zu stehen und lauerten auf Konter. Doch die Hintermannschaft der Berg im Gauer stand in der ersten HĂ€lfte sicher, so dass sich die Rinnenthaler kaum Tormöglichkeiten erarbeiten konnten. Die beste Möglichkeit der Berg im Gauer war in der 34. Spielminute. Nach einer schönen Kombination spielte Daniel Marx auf Christian Fröhlich der völlig frei zum Schuss kam. Doch der Ball konnte gerade noch vor der Linie, fĂŒr den bereits geschlagenen Rinnenthaler Schlussmann, abgewehrt werden. In den letzten ZĂŒgen der ersten HĂ€lfte hatten die Gastgeber noch eine gute Gelegenheit auf 2 zu 0 erhöhen. Doch der Schuss aus 19 Metern war kein Problem fĂŒr Wolfgang Seel. Nach dem Seitenwechsel waren anfangs die GĂ€ste wieder stĂ€rker. Doch bereits in der 53. Spielminute eine Art Vorentscheidung. Nach einem Angriff ĂŒber die linke Seite, klĂ€rte Christoph Kopold nicht konsequent und Johann Stadler konnte aus 12 Metern den Ball locker einschieben. Acht Minuten spĂ€ter dann sogar das 3 zu 0 fĂŒr die Rinnenthaler. Nach einer Freistoßflanke von der linken Seite stand Elias Bradl goldrichtig und köpfte zum 3 zu 0 ein. Viele der Zuschauer glaubten natĂŒrlich, dass die Partie nun gelaufen sei. Falsch gedacht! In der 75. Spielminute der Anschlusstreffer durch Jonas MĂŒller, nach einer starken Flanke von dem zuvor eingewechselten Korbinian Stachel. Keine 120 Sekunden die nĂ€chste große Möglichkeit fĂŒr die GĂ€ste, doch der Schuss von Stefan Bichler verfehlte das GehĂ€use nur um Zentimeter. 180 Sekunden spĂ€ter wurde es dann nochmal spannend. Nach einem starken Pass in die Tiefe, stand plötzlich Korbinian Stachel völlig frei vor dem Tor und schob zum 3 zu 2 ein. Nun wurde die Partie nochmal spannend und sehr hektisch und der Schiedsrichter Simon Sponer hatte es in den Schlussminuten nicht leicht den Überblick zu bewahren. Doch in den letzten Minuten der Partie kamen die GĂ€ste kaum mehr noch in TornĂ€he. Vielmehr wurde diskutiert und mit Schiedsrichterentscheidungen gehadert. Tiefpunkt dieser Schlussphase war die rote Karte fĂŒr Christian Fröhlich wegen einer TĂ€tlichkeit (87.). Praktisch mit dem Schlusspfiff entschied Mathias Reisinger die Partie mit dem 4 zu 2 (90+4). Durch die Niederlage bleibt der BSV Berg im Gau weiterhin im Tabellenkeller stecken und am nĂ€chsten Sonntag geht es im heimischen Stadion gegen den SV MĂŒnster, der Gegner des ersten Spieltags, wo man deutlich mit 4 zu 2 verlor.

Zuletzt geändert am: 16.10.2016 um 20:24


ZurĂŒck